Otto Schwerdt Cup in Langenzenn, 21.01.2017

Am vergangenem Samstag dem 21.01.2017 haben sich unsere Kicker des berühmt berüchtigten Blue White Noris Fanclubs mal wieder zu einem Turnier gewagt.

Leider sollten sie eine Menge Lehrgeld zahlen. Dennoch wollen wir die positiven Dinge, sowie kleinere Spielberichte niemandem vorenthalten.

Doch jeder weiß, "Wir sind Schalker, keiner mag uns, Scheiss egal!!", denn schon zur Begrüßung und der Mannschaftsvorstellung wurden die BWN Kicker als Schalker identifiziert. Die Bemerkung jedoch "Wir hoffen das es nur Fußball Fans sind!", war sehr tief in die Schublade des schlechten Geschmacks gegriffen und die Stimmung in der Mannschaft war so schon vor dem ersten Spiel gereizt.

Im ersten Spiel des Tages mussten sich unsere Kicker mit dem Team von EK Jobst messen. Schon in den ersten 2 Minuten war klar, dass diese Aufgabe eine Nummer zu groß sein würde für die erst seit kurzem zusammen gefundene Mannschaft von BWN. Am Ende mussten wir leider 6:0 Tore für den Gegner festhalten, doch aus jeder Niederlage lernt man dazu.

In Spiel zwei hatten unsere Knappenkicker dann Anstoß. Dieser sollte dann auch gleich genutzt werden gegen das Team vom BBW Rummelsberg. Ein Spiel was unsere Kicker in jeder Phase kontrollierten und ohne großen Aufwand bis 1 Minute vor Schluss mit 3:0 anführten. Aber auch der Gegner kam zu zahlreichen Chancen, die er jedoch aufgrund einer guten Defensivarbeit unserer ganzen Mannschaft nicht verwertet konnte.

Kurz vor Schluß fand dann aber doch noch ein Ball den Weg ins Tor von BWN. Somit stand es am Ende 3:1 und der erste Sieg war eingefahren.

Im dritten und letzten Spiel der Vorrunde, ging es gegen Gambanistan. Ein sehr hoch emotionales Spiel wo es auch lange 0:0 stand. Jedoch wurde die Gangart der Gegner gegen Ende schlagartig rauer. Nach einer kurzen Unachtsamkeit stand es 0:1, im weiterem Verlauf ging es weiter recht rau auf dem Spielfeld zu und, es ist wie im wahren Leben, es wird gepfiffen und in 95% der Fälle gegen die Knappen. So auch hier. Am Ende des harten Spieles blieb eine 0:3 Niederlage festzuhalten.

Nach der Vorrunde ging es dann in die Hauptrunde, mit in der Gruppe waren unter anderem Marta Maria, FK Weihersmühle, Team Allgäu und Budenzauber Uffenheim.

Im ersten Spiel der Hauptrunde kam als Gegner das Team Allgäu auf das Feld. Voller Motivation stürmten unsere Kicker los und fingen sich ganz schnell zwei Konter ein. Schon nach wenigen Augenblicken stand es so 0:3 für Team Allgäu. Doch wer die Schalker kennt, weiß auch, aufgeben gehört nicht zu ihren Stärken, also ging die wilde Jagd los.

Durch schöne und schnelle Spielzüge stand es ruckzuck 3:3. Jetzt ging es nochmal um alles.

Die letzten zwei Minuten in diesem Spiel waren die Härtesten bis dato an diesem Tag. Ein Schlagabtausch wie es sonst nur im Boxen vorkommt. Der Ball flog in jegliche Richtung, so dass die Torhüter immer wachsam sein mussten. Jedoch sollte es nicht gut ausgehen, der harte Kampf hatte die junge Kickertruppe der BWN jegliche Kraft gekostet, so dass der Endstand 3:4 für Team Allgäu lautete.

In Spiel zwei ging es gegen die Holzfäller von FK Weihersmühle. Das Spiel war rau und Weihersmühle spielte ohne Rücksicht auf Verluste drauf los. Ein Spiel in dem Fairplay keine Bedeutung kannte, ging 3:0 verloren. Jedoch schmerzte die Niederlage nicht so, wie die Wunden unsere Kicker. Einige mussten behandelt werden, der Torhüter sogar ausgetauscht.

Im dritte Spiel ging es gegen Budenzauber Uffenheim ran. Hier legten unsere Kicker sehr gut los und kamen mit 1:0 in Führung. Doch dies sollte leider nicht lange anhalten und es stand dann auch schon bald 3:1 für Uffenheim. Die Knappen kämpften sich noch einmal ran und verkürzten auf 3:2. Doch einmal mehr Kurz vor Schluss fiel die Entscheidung zugusten des Gegners und der Endstand lautete 2:4.

In Spiel Nr. 04, sollten nochmal alle Kräfte mobilisiert werden. Mittlerweile hatte sich auch ein kleines Supporter Grüppchen gebildet, immer wieder hörte man von den Rängen *Auf geht´s Schalke!! Kämpfen und Siegen!!* oder auch * Auf geht´s Schalke schieß ein Tor!*, was die Kicker nach vorne trieb und eine enge Partie versprach. Nach 8 Minuten stand es 3:3 und die Zeichen standen gut. Doch der hohe Druck und der Ausfall zweier Spieler führte dazu, dass am Ende die Kraft ausging. Mit 3:5 ging das Spiel am Ende an Marta Maria.

So war nur noch das Platzierungsspiel um den vorletzten Platz drin.
Ohne Kraft und Motivation fassen wir das letzte Spiel ganz kurz zusammen.
Es ging gegen das Team vom FC Durcheinander. Ein Spiel auf Augenhöhe wo es keinen Verlierer hätte geben dürfen.

Die ersten Minuten waren schön anzuschauen, es ging schnell hin und her. Zuerst fiel das 1:0 für Durcheinander, doch davon lies sich niemand beirren und unsere Kicker antworteten prompt mit einem Doppelpack. 2:1 nun für die BWN Kicker. Dem folgte das 2:2 und 2:3 für Durcheinander, dann waren die Königsblauen wieder am kreiseln und es wurde spannend. 4:3 Führung für uns, doch nach einer Unachtsamkeit fiel der erneute Ausgleich zum 4:4.

Von da an sah man unseren Spielern die müden Beine an und alles war gebrochen.

Es ging nichts mehr vorwärts und so war am Ende eine 4:6 Niederlage nicht abzuwenden.

Dennoch können wir auf unser Team stolz sein. Es wurde immer GEkämpft und auch wenn wir Letzter geworden sind, haben wir ein Team gesehen, dasss immer alles gegeben hat an einem harten langen Turniertag in Langenzenn.

Torjäger:
7x Andreas (Leihspieler und Glubb Fan)
5x Fabi F.
2x Paul W.
1x Peter M.

Das Team:
Daniel N. - Rüdi K. - Max A. -
Paul W. - Peter M. - Fabi F. -
Klaus - Andreas - Patrick

Support:
Andre S.

Wir freuen uns auf das nächste Turnier mit noch mehr Support und einem Platz der Schalkern würdig ist. Die Weichen sind GEstellt.

Danke fürs Lesen.

Euer Daniel ;-)

Kontakt

Schreibt uns einfach an:
info@bluewhite-noris.de
 

 

Unser Vereinslokal:

Cafe Bar Garage
Rennweg 12 - 14
90489 Nürnberg

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Blue White Noris